Nyitva tartás

Hétfő, Csütörtök, Péntek

10.00-12.00 és 13.00-16.00

Kedd, Szerda

10.00-12.00 és 13.00-17.30

Szombat

ZÁRVA

Kapcsolat

Büki Művelődési és Sportközpont, Könyvtár:
H-9737 Bük, Eötvös u. 11.
Telefon:
0036-94/558-411
E-mail:
ktar.buk@t-online.hu
Adószám:
16866397-2-18

Umfrage

Ismeri-e online katalógusunkat?

Naptár

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Gyermekkönyvtár

Benutzeranmeldung

Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

UNSER ZUKUNFTSBILD

Das Kultur- und Sportzentrum und die Bibliothek Bük ist eine Einrichtung, die die Informationen sammelt, freilegt und leistet; eine grundsätzliche Einrichtung der Informations- und Wissensgesellschaft, die zu dem nützlichen Verbringen der Freizeit, der Selbsterziehung, Erkennung von Kenntnissen geeignet ist. Ein Informations- und Unterrichtszentrum und eine Wissenssammlung. Sie gestaltet ihre Sammlung den örtlichen Ansprüchen und Erwartungen entsprechend fortdauernd und strebt nach Zeitmäßigkeit und Erneuerung. Unsere Bibliothek hat enge Beziehungen zu den Einrichtungen und zivilen Organisationen der Stadt Bük bzw. den Bibliotheken, Schulen der Region. Bewahrt wird die traditionelle Funktion der Bibliothek und wird auch den neuen technischen Herausforderungen, Verfahren, den modernen Bibliothekanwendungen (z. B. web2, web3) und den elektronischen Informationen einen Platz gegeben. Sie ist ein mit modernen technischen Anlagen versehener Arbeitsplatz, Unterrichtsort. Neben der täglichen Vergrößerung des Bücherstandes werden auch digitalisierte und elektronische Dokumente hergestellt, freilegt und vermittelt. Auch die ortshistorische Sammlung der Stadt wird hier gepflegt, reicher gemacht. Es wird nach Vollständigkeit bestrebt, aus diesem Grund werden die Leistungen des Bibliotheksystems auch für die externe Umgebung vermittelt. Die Leistungen sind von hoher Qualität. Die Anzahl der persönlichen und Online-Benützern/innen wird immer größer. Die kulturvermittelnde Aufgabe wird unter Einbeziehung der Benützer/innen, auch ihre Selbstrealisierung geholfen, erfüllt. Die ästhetische Umgebung der Bibliothek ist gleichzeitig ein Raum für Bau der Gemeinschaft, gewährt auch für die persönlichen, innerlichen Vorträge, das vertiefte Lernen, die kulturellen Veranstaltungen, Bildungen einen Platz von hohem Niveau. Die Bibliothekarinnen sind vielseitig ausgebildet, offen, empatisch, kreativ, hilfsbereit, verfügen über ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und große Arbeitskraft, sind beruflich engagiert und benützerorientiert. Die Bibliothek gewährt, dass auch behinderte Leute die Leistungen mit gleichen Chancen in Anspruch nehmen können. Von Hinsicht der Wirkung werden die Quellen des Stadtbudgets auch im Weiteren die am meisten sicher sein. Als deren Ergänzung werden aber die allen sonstigen Kraftquellen für die Entwicklungen, Programmen und Erreichung der geplanten Ziele aufgefunden und verwendet, wie auch die Aufmerksamkeit auf die Förderungen und Ausschreibungen gerichtet.